Registrations have closed.
Glasaal Monitoring 2022

Glasaal Monitoring 2022

280 280 people viewed this event.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ems-Nordsee (WSA), der Bezirksfischereiverband Emden (BVO e.V.) und der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) führen mit Unterstützung der Gebietskooperation „Untere Ems“ ein eintägiges Fisch-Monitoring an der Schleuse in Oldersum durch. Dabei sollen Glasaale, die aus der Sargassosee vor Mittelamerika unsere Küsten im Frühjahr erreichen, aber auch andere Fischarten, die als Wanderfische an den Schleusen, Sielen und Schöpfwerken die Grenze zwischen Meer und Binnenland überwinden müssen, gefangen werden.

Besucher können sich an dieser besonderen Situation zwischen Meer und Binnenland – also zwischen Salz- und Süßwasser – einen Überblick verschaffen, welche Herausforderungen die Fische zu meistern haben und wie der Mensch ihnen helfen kann. Winzige Glasaale, die im Gegensatz zu ihren Eltern die Wenigsten jemals zu Gesicht bekommen haben, und weitere Fischarten können live erlebt werden. Die Untersuchungsmethoden des Fisch-Monitoring werden erklärt und die daraus gewonnen Erkenntnisse vermittelt.

 

(English version)

The „Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ems-Nordsee” (see WSV.de), the local anglers association “Bezirksfischereiverband Ostfriesland e.V. (BVO; Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V. – BVO Emden (bvo-emden.de)) and the Lower Saxony Water Management, Coastal Defence and Nature Conservation Agency (NLWKN; Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (niedersachsen.de)) are presenting together with the WFD-initiative „Untere Ems“ a one day fish monitoring at the shipping sluice in Oldersum, Lower Saxony.

Glaseels, which arrive from the mid American Sargasso-sea at the coastline of the European North Sea during spring are in focus. Additionally, other migrating fish species, which arrive at sluices, tidal gates and pumping stations and which want to cross the border between sea and inland habitats, can hopefully also be observed during this afternoon of monitoring.

Visitors can gain an overview about the special challenges with which the fish are confronted at the border between the different habitats as well as in the buildings in the dikes. Man-made measures to help the fish will be discussed.

The tiny glaseels, which most people will never see in everyday life otherwise, and other species of wandering fish will be presented live. The methods to investigate fish migration at tidal situations will be explained and practiced.

Additional Details

Online Event - No

Country - Germany

Name of contact person - Dr. Oliver-David Finch

 

Date And Time

2022-05-21 @ 12:00 (GMT+0000) to
2022-05-21 @ 17:00 (GMT+0000)
 

Event Types

Share With Friends